Einsatzfall – Pressenwartung und -montage

Schmiedehämmer und Umformpressen werden durch ein Vielzahl von Schrauben an Füllventilen, Stößeln oder Antrieben montiert. Wie in diesem Beispiel am liegenden Pressenkopf einer Hydraulikpresse in Frankreich zu sehen ist, ist die Zugänglichkeit dieser SW 36 Inbusschrauben, die ein Lösemoment von +/- 4.000 Nm besitzen, sehr eingeschränkt. Lediglich die TorcUP TU-7 und TU-3 Hydraulikschrauber können hier zum Einsatz kommen, da nur diese Geräte ohne Abstützfuß direkt an ihrem Gehäuse anzulegensind. Ein gewöhnlicher Hydraulikschrauber mit Abstützung hilft hier nicht weiter. Ein sehr deutliches Beispiel, welchen Vorsprung TorcUP vor anderen hat !

Schuler_Spiertz_F_Test_800_
1c70c7dcc7
TU7_InbusSW36_ohne_Fuss_800
TU3_SW36Inbus_ohne_Fuss_800

Mit unseren hydraulischen Schraubgeräten der Serie TU und TX für Drehmomente bis 80.000 Nm beliefern wir zahlreiche Kunden aus dem Bereich Pressenbau, Anlagenbau, Industriemontage und Anwender von Umformtechnik. Sie werden in beengten Platzverhältnissen an Stößelverschraubungen oder Pleuelschalen, im Rahmenbau und bei der Wartung von Pressenzylindern eingesetzt: kompakt, robust und hochwertig gefertigt. Besonders kleine und leichte Hydraulik-Pumpenaggregate mit hoher Förderleistung erleichtern die Montagearbeit.